Intensivmedizin

Unsere über 70 Boxen zur Aufnahme stationärer Patienten sind teilweise beheizbar, auch kann Sauerstoff extern zugeführt werden. Damit ist eine optimale Betreuung sowohl schwerstkranker als auch stark traumatisierte Patienten möglich. Falls Bluttransfusionen nötig sind, steht ein Pool von Spendentieren zur Verfügung.

Patienten mit Sepsis oder Atemwegsverletzungen und Lungenödemen gehören ebenfalls dazu.
Häufiger Grund für eine stationäre Aufnahme sind langanhaltende, schwere Magen-Darm-Erkrankungen und Patienten mit Niereninsuffizienz zur Dauertropfinfusion mit Infusiomat.
Besonders häufig müssen auch Heimtiere wie Kaninchen und Meerschweinchen mit Intensivpflege wieder auf die Beine gebracht werden.

Besonders unsere 2015 neu ausgestattete Katzen-und Heimtierstation erfüllt mit entsprechender Klimatisierungstechnik auch sehr hohe Anforderungen.

Entsprechend der Klinikrichtlinien der Bayerischen Landestieräerztekammer ist jeweils für Hunde und Katzen eine Infektionsabteilung eingerichtet. Betreut wird die Station ganztägig vom Stationstierarzt mit Unterstützung unserer tiermedizinischen Fachangestellten (TFA).

Kontakt Tierklinik

Tierärztliche Klinik Nürnberg Hafen

Wertachstraße 1, 90451 Nürnberg

Tel:  0911 / 64 31 10
Fax: 0911 / 64 57 59
Mail: info@tieraerztlicheklinik-nuernberg.de 

Weiter zu Kontaktformular und Anfahrt


Für akut lebensbedrohliche Notfälle ist die Klinik rund um die Uhr (24h) besetzt! Wir bitten Sie, direkt in die Tierärztliche Klinik zu kommen!

Telefonische Auskünfte außerhalb der Sprechstundenzeit können nicht erteilt werden, es läuft eine Bandansage.

News

Hinweis zur Verwendung von Cookies auf dieser Seite

Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Verstanden